Bericht Bergrennen Hemberg

Am Freitag Nachmittag Anreise in die wunderschöne Region Appenzell. Recht heftige Gewitter machten das Abladen vorerst unmöglich, derweilen wurde wenigstens die Administrative Abnahme gemacht, etwas später dann die Technische. Auch Patrick  Nickel  mit seinem schnellen Kadett und Arno Bereiter mit dem PRC-Sportwagen haben sich in Hemberg eingefunden. Mit knapp 200 Startern und 18 Teilnehmern in meiner Klasse war mir klar, dass es nur vollen Einsatz geben kann, um nicht irgendwo in der Rangliste unterzugehen. Als ich mir die Klasse E mal angeschaut habe, bin ich mir mit meinem Kadett 8 Ventiler schon etwas verloren vorgekommen. Da die Rennstrecke aber eine sehr kurvige ist, standen die Chancen vielleicht doch nicht so schlecht. Nach insgesamt 5 Trainingsläufen war das Resultat kaum zu glauben.

1. Patrick Nickel , 2. Walter Terler, 3. Dany Krieg mit seinem schnellen Audi STW

Ich denke, damit haben wir und die Schweizer Motorsportkollegen auch nicht gerechnet. Auf alle Fälle versprachen die Rennläufe höchste Spannung. Nach dem 1. Rennlauf, wo jeder seine Karten aufdecken musste, konnte sich Patrick Nickel wiederum auf dem 1. Platz behaupten. 2. Dany Krieg und ich mit einer Hundertstel Sekunde Rückstand  Rang 3.

Nach 2 weiteren Läufen änderte sich an der Platzierung nichts mehr. Erwähnenswert ist auf alle Fälle die Leistung von Patrick Nickel ( Kadett ) der auch noch den Streckenrekord für 2000 ccm  Fahrzeuge für sich entschied. Alter Rekord wurde von Fritz Erb gehalten! Meine Gratulation!! Arno Bereiter konnte sich mit einem 2. Platz in seiner Klasse und einem Platz in den Top 10 auch Feiern lassen.

Alles in allem ein toller Erfolg für uns Vorarlberger.

Bedanken möchte ich mich auch noch bei dem Veranstalter und bei allen Helfern die eine hervorragende Leistung geboten haben. Natürlich auch einem älteren Grundbesitzer der extra noch die Sense geholt hat, um die Wiese noch etwas zu schneiden das ja die Zuschauer ein schönes Plätzchen haben, solche Leute gibt es Gott sei Dank noch die wirklich was für den Motorsport übrig haben! Ich hoffe das im nächsten Jahr einige Zuschauer mehr und auch noch einige Fahrer vom Ländle sich diese Veranstaltung auf den Kalender schreiben. Ihr werdet es nicht bereuen.

Vielen Dank an alle meine Sponsoren die mir das tolle Hobby ermöglichen !

 

Nachtrag Slalom Dryvingcamp vom 8. Juni mit dem Bruckner Peugeot

Nach 2 von 3 Rennläufen noch am 2. Platz gelegen konnte ich mich nach einem Kraftakt doch noch auf dem 1. Platz behaupten. Liebe Kollegen, müsst ihr mir das immer so schwer machen?.

Nächster Einsatz mit dem Peugeot am kommenden Wochenende 5 / 6 Juli Hochtannbergrennen von Schröcken Richtung Warth.

Bis Bald

Walter

Ein Gedanke zu “Bericht Bergrennen Hemberg

  1. Kraftakt mit dem Peugeot?? Am Auto kann`s nicht liegen Ha Ha
    Gratuliere das muss mal jemand packen in der Klasse und das ohne Sperre
    wer immer auch eine hat
    Nochmal was du mit dem 208 zeigst ist sensationell

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*