Bergrennen Damüls

Das schneereichste Dorf in Vorarlberg machte seinem Namen wieder alle Ehre. Schneebedeckte Berge und Wiesen, Schneepflug am Sonntag Morgen, da kam einem schon der Gedanke, ob die Veranstaltung überhaupt zu machen ist. Hervorragend organisiert seitens des RRCV und der Gemeinde Damüls wurde das Wochenende auf der sehr anspruchsvollen Streckenführung trotz widrigen Verhältnissen zu einer Top Veranstaltung.

Zum Rennen V+2000 Samstag

Bei dem von Racetech.li bislang eingesetzten Mitsubishi Evo 8 musste eine Getrieberevision durchgeführt werden, welche leider bis Damüls nicht fertig geworden ist und wir auf eine leistungsstarke Straßenversion zurückgreifen mussten. Bei teils nasser Fahrbahn war an diesem Tag, bedingt durch die überraschend starke Leistung vom BMW Pilot Burtscher Markus, ein 2. Platz als Erfolg zu bezeichnen.

Das Rennen am Sonntag ist aus meiner Sicht schnell erklärt. Da die Strecke komplett nass war und ich für diese Verhältnisse einen von der Gummimischung viel zu harten Regenreifen hatte, war es nicht möglich, im Spitzenfeld mitzufahren.

Einzelheiten über das Bergrennen unter www.rrcv.at

Danke an das Fast Lane Racing Team für die Betreuung. Danke an den RRCV und an die Gemeinde Damüls für diese einzigartige Veranstaltung!!

Am kommenden Sonntag, am 2. Juni, ist der nächste Slalom bei Driving-Camp-Röthis, wo auch mein Opel Krause Kadett-C wieder eingesetzt wird.

Lg Walter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*