Bergrennen Damüls

Das schneereichste Dorf in Vorarlberg machte seinem Namen wieder alle Ehre. Schneebedeckte Berge und Wiesen, Schneepflug am Sonntag Morgen, da kam einem schon der Gedanke, ob die Veranstaltung überhaupt zu machen ist. Hervorragend organisiert seitens des RRCV und der Gemeinde Damüls wurde das Wochenende auf der sehr anspruchsvollen Streckenführung trotz widrigen Verhältnissen zu einer Top Veranstaltung.

Zum Rennen V+2000 Samstag

Bei dem von Racetech.li bislang eingesetzten Mitsubishi Evo 8 musste eine Getrieberevision durchgeführt werden, welche leider bis Damüls nicht fertig geworden ist und wir auf eine leistungsstarke Straßenversion zurückgreifen mussten. Bei teils nasser Fahrbahn war an diesem Tag, bedingt durch die überraschend starke Leistung vom BMW Pilot Burtscher Markus, ein 2. Platz als Erfolg zu bezeichnen.

Das Rennen am Sonntag ist aus meiner Sicht schnell erklärt. Da die Strecke komplett nass war und ich für diese Verhältnisse einen von der Gummimischung viel zu harten Regenreifen hatte, war es nicht möglich, im Spitzenfeld mitzufahren.

Einzelheiten über das Bergrennen unter www.rrcv.at

Danke an das Fast Lane Racing Team für die Betreuung. Danke an den RRCV und an die Gemeinde Damüls für diese einzigartige Veranstaltung!!

Am kommenden Sonntag, am 2. Juni, ist der nächste Slalom bei Driving-Camp-Röthis, wo auch mein Opel Krause Kadett-C wieder eingesetzt wird.

Lg Walter

2. Lauf zur Vorarlberger Castrol Automobil Meisterschaft in Latschau (veranstaltet vom Rallyclub-Klostertal)

Nach langem sehnsüchtigen Warten auf den neuen Motor 2.0 8V von Krause-Rennsporttechnik war es an diesem Wochenende soweit meinen Kadett wieder einsetzen zu können. Den Mitsubishi EVO 8 MR von www.racetech.li wurde ebenfalls wieder in der Klasse V+2000 ccm zum Einsatz gebracht, betreut vom Fast Lane Racing Team.

Da ein sehr starkes Teilnehmerfeld am Start war, war mir klar, dass es ein harter Kampf wird, um ganz vorne dabei zu sein. Dank dem bärenstarken Motor im Kadett konnte ich mir die Konkurrenz vom Leib halten und belegte mit Bestzeiten den Gesamt 1. Platz.

Auch mit dem Mitsubishi EVO 8 MR reichte es trotz zuzüglich 3 Strafsekunden in einem Wertungslauf für den 1. Platz in der Klasse V+2000 ccm.

Nächster Termin zum Vorarlberger Automobilclub ist das mit Spannung erwartete Bergrennen am 25/26 Mai in Damüls.

Bis bald, LG Walter

 

Ergebnisliste

2. Lauf zur VLN-Meisterschaft mit dem Fast Lane Racing Team

Widrige Verhältnisse auf der Nordschleife, Regen, Nebel und gerade mal 3-5 Grad Plus machten das Training am Morgen alles andere als leicht. Um 12 Uhr dann der Start zum 4. Stundenrennen. Nach anfänglichem leichten Regen und Nebel wurde die Fahrbahn immer besser und unsere 2 Fahrer machten einen wirklich guten Job und verbesserten sich um einige Plätze.

Nach 3 Stunden war es dann soweit und ich konnte nach Auftrocknen der Piste mit Slick meinen Turn absolvieren. Da ich noch kaum Erfahrung auf der Nordschleife habe, war für mich üben im Renntempo angesagt und mein Ziel war es, vor allem die Platzierung zu halten.

Am Ende konnte das Fast Lane Racing Team dann den 6. Platz in der stark besetzten Klasse feiern.

Der nächste VLN-Lauf findet am 22. Juni statt und da heißt es eine noch bessere Performance zu zeigen.

Lg Walter