1. Lauf zur Langstreckenmeisterschaft auf der Nordschleife

Freitag, 9 Uhr, war es dann soweit. Freies Fahren auf dem GP-Kurs. Die ersten Runden mussten noch mit den Regenreifen gefahren werden, was wirklich sehr viel Gefühl brauchte, um das Auto auf der Fahrbahn zu halten, da fast kein Grip aufzubauen war und einfach zu niedrige Temperaturen. Mit der Zeit wurde die Strecke aber trocken und wir konnten Slicks montieren. Von da an kam richtige Fahrfreude auf, die 450 PS und der tolle Drehmoment ist einfach fantastisch. Am Nachmittag war dann die Nordschleife für 2 Stunden geöffnet. Höchste Zeit sich mit dem Aston Martin die Strecke anzuschauen. Unglaublich, wie schnell sich das auf der schmalen Straße anfühlt, aufwärts, unübersichtliche Kuppen, abwärts, kurz gesagt eine tolle Strecke, aber eben sehr gefährlich.

 Samstag Renntag.

9 Uhr Training für die Startaufstellung. Die Strecke noch nass vom nächtlichen Regen. Leider ist es dann so gekommen, wie es sich keiner gewünscht hat. Unser 1. Fahrer ist leider unter diesen schwierigen Verhältnissen von der Strecke abgekommen und die Radaufhängung wurde beschädigt, sodass ein Zurückfahren zur Box nicht mehr möglich war. Wer die Nordschleife kennt, der weiß auch, wie schnell so etwas passieren kann, da gibt es keine Anschuldigungen. Es ist doch so, dass man selber froh ist, das Auto wieder ganz ins Ziel zu bringen. Das Auto wurde eine halbe Stunde vor Rennbeginn zur Box gebracht und wurde unter enormen Einsatz der Rennmechaniker wieder repariert. Vielen Dank an das Team HRT-Performance für den super Einsatz..

Leider ist dann im Rennen ein Folgeschaden an der Lenkung aufgetreten und der Aston Martin musste aus Sicherheitsgründen abgestellt werden. Schade, aber so ist eben Racing. Am 27. April ist die nächste Möglichkeit, es besser zu machen. Alles in allem war es aber trotzdem ein tolles Wochenende und ich freue mich schon auf den nächsten Einsatz.

LG Walter

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*